www_hubsi_alpha_800px

Mein Ziel: „Eine lebendige Gemeinde, in der alle gut zusammen leben.“

Bürgermeisterkandidat für Niederthalheim

WEITBLICK

Zu einem lebendigen Dorf gehört eine aktive Gemeinschaft, die Jung und Alt gleichermaßen miteinbezieht. Zeitgerechter Nahverkehr und schnelles Internet sind Voraussetzung für die Ansiedlung neuer Betriebe und damit für den Verbleib der jungen Generation im Ort. Niederthalheim kann mit leistbarem Wohnen punkten, jedoch brauchen wir ebenfalls eine zeitgemäße Anbindung an die Welt jenseits des Ortstaferls, um unseren Kindern eine attraktive Alternative zur Stadt zu bieten. Ein Bürgermeister hat für einen erfolgreichen Generationswechsel zu sorgen.

MEHRWERT

Mehrwert für die Region entsteht in der Region. Ehrliches Handwerk, bäuerliche Landwirtschaft und Nahversorger im Ort schaffen und erhalten unseren Wohlstand in Niederthalheim und den Nachbargemeinden. Ortseigene konkurrenzfähige Betriebe halten die Wertschöpfung in der Region, darüber hinaus schonen kurze Wege die Umwelt, so dass unser Niederthalheim auch in der Zukunft ein lebenswerter Ort bleibt. Möglichkeiten zum Erhalt und Ausbau der regionalen Wertschöpfung muss ein Bürgermeister erkennen und fördern. Da sehe ich noch viel Luft nach oben.

TRANSPARENZ

Transparente Entscheidungsprozesse sind für mich eine Selbstverständlichkeit und heute technisch leicht umsetzbar. Als Bürgermeister werde ich das Gemeindeamt für alle Generationen, Einheimische wie Zuagroaste, gleichermaßen öffnen und neue Ideen aus der Bevölkerung aufnehmen. Lange Amtswege gehören mit Transparenz der Vergangenheit an. Nur wer Zugriff auf alle Informationen hat, kann informierte Entscheidungen treffen, denn wir brauchen jeden schlauen Kopf unserer Gemeinde, um uns den Herausforderungen der nächsten Jahre und Jahrzehnte zu stellen.

Von meinem Programm für Niederthalheim abgesehen, möchte ich Sie noch daran erinnern, dass keine andere Partei einen Bürgermeisterkandidaten aufgestellt hat. Scheinbar ist man bei FPÖ & SPÖ durchaus mit der Alleinherrschaft der ÖVP zufrieden. Ich bitte Sie daher, darüber nachzudenken, ob sie dem Gemeinderat nicht wieder seine eigentliche Funktion zurück geben wollen, nämliche demokratische Mehrheiten zu finden, um so zu den besten und tragfähigsten Lösungen zu kommen. Meine Absicht ist es, über Parteigrenzen hinweg, Kompromisse zu finden und die eingefahrenen Pfade der nun schon Jahrzehnte dauernden ÖVP-Alleinherrschaft zumindest ein Stück weit für Dialog und frische Ideen zu öffnen. Klar, Politik, die am Stammtisch ausgemacht und im Gemeinderat nur noch abgenickt wird, ist unanstrengend und friktionsfrei, aber sie ist auch visionslos und undemokratisch. Nachdem keine der anderen Parteien dazu eine Alternative aufstellen will, habe ich mich als Pirat und Niederthalheimer entschieden, hier eine Alternative zum ewig gleichen Öd anzubieten. Veränderung ist möglich. Dass diese Veränderung nie von der ÖVP ausgehen wird, ist offensichtlich. Es braucht in Niederthalheim eine frische Kraft für neue Verhältnisse und für die stehe ich ein. Daher:

• • •

Hubert Vogl (57) ist in Niederthalheim aufgewachsen und lebt in einer Partnerschaft. Seine Ausbildung zum KFZ-Mechaniker brachte ihn früh zur ÖBB, wo er bis heute im Fachbereich Schienentechnik für Oberösterreich zuständig und tätig ist.

• • •

Fragen, Kritik oder wollen Sie sonst etwas loswerden? Schreiben Sie mir: